10 Jahre Geocaching, zurück zu unseren Wurzeln :-)

10 Jahre Geocaching, zurück zu unseren Wurzeln 🙂

So dachte ich, als ich unserer Pfingsttruppe Büsum als Zielort vorgeschlagen hatte.

Genau in Büsum an Pfingsten 2008 haben wir mit dem Geocaching angefangen. Und jetzt Pfingsten 2018 fuhren wir wieder nach Büsum. Irgendwie war schon klar das der Verkehr  eine Katastrophe zu Pfingsten werden wird, denn NRW hatte seit 1966 erstmals wieder 1ne Woche Pfingstferien……..  Radelmichel und wir fuhren schon am Donnerstag Abend los, das war auch eine sehr gute Wahl. Wir nächtigten hinter Pinneberg. Am Freitagmorgen fuhren wir weiter und beschlossen doch zu dem kleinen Campingplatz in Warwerort zu fahren. Zum Glück war dort noch Platz und wir schlugen unser Lager genau dort auf, wo wir auch vor 10 Jahren gecampt hatten.

Campingplatz Seeschwalbe in Warwerort: Übernachtung , Strom, Womo, 2 Pers 19€ pro Nacht.

Am Freitag gings dann erstmal mit dem Fahrrad nach Büsum. Auf der Radtour machten wir schon so manchen Cache, der auf dem Weg lag. In Büsum angekommen gab es leider unseren ersten Cache nicht mehr. Sonst hätten wir sicherlich den Cache nochmal gemacht. Wir waren aber auf einem alten Friedhof, so einen Ort findet auch nur durch das Cachen. Abends kam dann auch endlich 00M an, der sich durch den Freitag und Ferien Verkehr kämpfen mußte………

Am Samstag ging es auf die geplante Radtour zum Eidersperrwerk. Dabei erledigten wir den Cachetrail am Fahrradweg und cachen uns durch die Felder zurück zum Campingplatz.

Ein riesen Bauwerk ist das Eidersperrwerk, sehr interessant. Hin und Zurück waren es insgesamt 50km auf dem Fahrrad. Bei dem tollen Wetter aber kein Problem.

20180519_152421

Am Sonntag Morgen sind wir mit Auto nach Sankt Peter Ording gefahren, haben vor dem Ort geparkt und sind mit Fahrrad an den Strand gefahren. Das ist das Highlight an Strand an der Nordsee. Ewig lang und so toller Sand, perfekt……….

20180520_13571620180520_141755

Am Nachmittag sind wir in Richtung Weser gefahren um wieder einmal dem Pfingstverkehr aus dem Weg zu gehen. Auf dem Stellplatz in Nienburg haben wir noch einen Platz gefunden. 5€ für 24h ein fairer Preis und direkt an der Weser gelegen.

Am Montag gings dann noch auf große Weser Fahrradtour von Nienburg nach Drakenburg. Tolles Wetter tolle Strecke, nette Caches , was will man mehr 🙂

Ein tolles Pfingstwochenende geht einfach viel zu schnell zu Ende, schaaaade……

800km mit dem Auto , ca 120km auf dem Fahrrad, über 70 Geocaches 🙂

Na das klingt doch nach Wiederholung, das hat Spaß gemacht 🙂

Bis bald im Wald

Gruß QMJ+CD

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s